Pfarrkirche Sankt Georg – Großweikersdorf

Die Pfarre Großweikersdorf wird erstmals im Jahre 1241 urkundlich erwähnt. Zu den Vorgängerbauten der heutigen Kirche sind leider keine Informationen vorhanden außer der Tatsache, dass der direkte Vorgänger bei einem fürchterlichen Ortsbrand 1727 fast vollständig zerstört wurde.

Das heutige Gotteshaus ist ein schönes Beispiel für den Übergang vom Barock zum Klassizismus (Klassizistischer Barock). Sein Neubau begann im Jahre 1733 nach den Plänen von Joseph Emanuel Fischer von Erlach und ging nach dem Tod des Patronatsherrn nur schleppend voran.

1740 war der Bau so weit fertiggestellt, dass mit der Innenausstattung begonnen werden konnte. Diese ist geprägt von einigen Meisterwerken von großen Künstlern dieser Zeit, unter anderen Martino Altomonte, Carl Aigen und Martin Schmidt („Kremser Schmidt“).

Insgesamt lädt diese schöne Kirche mit ihren vielen Details zum längeren Verweilen ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.