Pfarrkirche Sankt Erhard – Wartberg

Als Wartberg im Jahre 1185 als Schenkung in den Besitz des Stiftes Admont überging, dürfte auch ein erstes Gotteshaus entstanden sein.

Der Vorgängerbau zur heutigen Kirche entstand Ende des 14. Jahrhunderts in gotischer Bauweise.

1770 erfolgte dann die Erweiterung zum heutigen klassizistischen Bauwerk. Nur vier Jahre nach der Fertigstellung wurde der Turm bei einem Brand schwer beschädigt und erhielt bei der folgenden Wiederherstellung sein jetziges Aussehen.

Die barocke Inneneinrichtung stammt aus der Mitte des 18. Jahrhunderts. Das lässt vermuten, dass bereits vor dem Umbau eine Barockisierung stattfand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*