Pfarrkirche Sankt Bartholomäus – Mureck

Es wird vermutet, dass bereits im 11. Jahrhundert ein romanischer Bau an dieser Stelle bestand. Hinweise darauf liefert die schriftliche Nennung eines Pfarrers im Jahre 1187.

Um 1500 wurde der Bau durch eine Kirche im gotischen Stil ersetzt. Dieser Bau wurde 1532 beim Türkensturm arg verwüstet.

Im 18. Jahrhundert wurde dieser gotische Bau für die mittlerweile große Pfarre zu klein und ein Neubau wurde beschlossen.

Um das Jahr 1750 wurde mit dem barocken Neubau begonnen, doch Großbrände in den Jahren 1756 und 1768 legten den ganzen Markt in Schutt und Asche. Der Kirchenbau verzögert sich und wurde erst 1780 fertiggestellt.

Beim Neubau blieb der wuchtige gotische Turm bestehen und bereits 1863 wollte man ihn dem barocken Stil anpassen, aber erst 1892 war es dann wirklich so weit.

Durch die im Zuge des Neubaus im 18. Jahrhundert angeschaffte spätbarocke Inneneinrichtung, ergibt sich ein wunderschönes stimmiges Gesamtbild.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.