Pfarrkirche Sankt Andreas – Thüringerberg

Es bestand bereits eine Kirche, bevor Ende des 18. Jahrhunderts der heutige dem Klassizismus zuzuordnende Bau entstand.

Grund für den 1782 bis 1783 erfolgten Neubau war der durch das stetige Wachstum der Gemeinde auftretende Platzmangel.

Bereits 1894 wurde die Kirche ein weiteres Mal vergrößert und um 1960 noch einmal verlängert. Im Zuge der Arbeiten 1960 wurden auch die drei 1864 neu aufgestellten Altäre entfernt.

Für eine katholische Kirche ungewöhnlich ist, dass sich die Orgel im Altarraum befindet. Dies geschah aber, in Anbetracht der niedrigen Empore, vermutlich aus Platzgründen und der Statik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.