Pfarrkirche Sankt Andreas – Salzburg

Der Bau wurde 1892 als Ersatz für die ursprüngliche Kirche zum heiligen Andreas, heute das Haus Linzergasse 1, im neugotischen Stil errichtet.

Durch seine roten Ziegelmauern, seinem roten Dach und seinen 61 Meter hohen Türmen, wirkte der Bau prägend für die Salzburger Neustadt.

Sowohl 1944, als auch 1945, wurde die Kirche bei Bombenangriffen schwer getroffen und wurde nach Kriegsende wieder aufgebaut ohne das ursprüngliche Erscheinungsbild wiederherzustellen.

Bei einem Umbau 1969 bis 1972 wurden die neugotischen Spitztürme durch die heutigen kurzen Pyramiden ersetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.