Pfarrkirche Sankt Andreas – Frojach

Anfang des 13. Jahrhunderts wird erstmals eine Kirche in Frojach urkundlich erwähnt.

Der heutige Bau entstand während der Reformation zwischen 1527 und 1555 als evangelische Kirche. Im Zuge der Gegenreformation wurde der Bau als katholisches Gotteshaus umfunktioniert.

Nachdem das Bauwerk durch Überschwemmung schwer beschädigt wurde, erfolgte 1722 ein größerer Umbau.

Letzte größer Baumaßnahmen erfolgten um die Wende zum 20. Jahrhundert. Aus dieser Zeit (1899 – 1900) stammt auch die heutige neugotische Einrichtung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*