Pfarrkirche Sankt Agatha – Bischofstetten

Erstmals wird im 13. Jahrhundert eine Kirche in Bischofstetten erwähnt, dessen Name vermutlich darauf zurückzuführen ist, dass hier ein Bischof aus Passau die Pfarre gegründet hat.

An der heutigen Südwand sind noch Reste des ursprünglichen gotischen Bauwerks vorhanden.

1746 wurde der heutige barocke Bau fertiggestellt und in dieser Zeit wurden der Pfarre unter anderem 300 Gulden von Maria Theresia gestiftet.

Auch die barocke Innenausstattung stammt aus der Zeit des Neubaus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.