Pfarrkirche Sankt Ägidius – Fusch an der Glocknerstrasse

Da bereits früh ein reger Verkehr über die Tauern herrschte, muss schon lange vor der ersten urkundlichen Erwähnung im Jahre 1313 eine Kapelle oder Kirche in Fusch gestanden haben.

Der heutige noch frühgotische Turm ist Zeuge der langen Geschichte dieses Bauwerks.

Ab 1713 begann mit einer Erweiterung des Langhauses die Barockisierung der Kirche, die 1779 mit der Errichtung eines neuen Hochaltars abgeschlossen war.

Der hohe Grundwasserspiegel zog über die Jahre die Mauern stark in Mitleidenschaft. Daher beschloss man Anfang der 1970er Jahre einen Neubau des Langhauses in Angriff zu nehmen.

Dadurch entstand das heutige interessante Aufeinandertreffen zweier völlig unterschiedlicher Epochen – modernes Langhaus und frühgotischer Turm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.