Pfarrkirche Maria Königin der Engel – Gnas

Erstmals wird in Gnas 1339 eine Kirche als Tochterkirche von Straden urkundlich erwähnt und als Pfarre am 22. Jänner 1365. Im Ausgang des Mittelalters wird die Kirche als weit bekannte Mariengnadenstätte „Zu unserer lieben Frawen im Tornach“ genannt und war bis zum Ende des 18. Jahrhunderts viel besuchte Wallfahrtskirche.

Das Presbyterium ist der älteste Teil des Bauwerks und wurde im 12. Jahrhundert errichtet. Mittelschiff und Turm entstanden 1434 und die Seitenschiffe wurden 1686 fertiggestellt.

1879 erhielt die Kirche ihren heutigen Namen „Maria, Königin der Engel“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.