Pfarrkirche Maria Himmelfahrt (St. Maria am Himmelsberg) – Straden

Die Pfarre Straden wird erstmal im Jahre 1188 urkundlich erwähnt. Damals stand bereits auf dem „Himmelberg“ genannten Hügel eine erste romanische Kirche. Teile davon sind heute noch vorhanden.

Im Jahre 1460 zerstörte ein Brand die alte Kirchenanlage großteils. Vermutlich in der Zeit von 1480 bis 1513 erfolgte der Wiederaufbau in der heutigen gotischen Form.

Mitte des 17. Jahrhunderts wurde das Gotteshaus nochmals im barocken Stil erweitert und auch die Inneneinrichtung wurde dem der Zeit entsprechenden Stil angepasst.

Heute ist nicht mehr viel davon zu erkennen, aber das Bauwerk war einmal zentraler Punkt einer größeren Kirchenburg (Tabor). Im Turmgeschoß über der heutigen Taufkapelle, befand sich ursprünglich die Rüstkammer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.