Pfarrkirche Herz Mariae – Schwarzenau

In den Jahren 1902 und 1903 entstand eine erste neugotische Kapelle in Schwarzenau. Anlässlich der Erhebung zur eigenständigen Pfarre im Jahre 1934, wurde der Bau zwischen 1932 und 1933 auf seine heutige Größe erweitert.

Die neugotische Inneneinrichtung entstand im Zuge der Erweiterung, wobei Statuen und Reliefs aus der ursprünglichen Kapelle übernommen wurden.

Eine Besonderheit, obwohl für neugotische Kirchen eher untypisch, ist die weiße gequaderte Fassade, die dem Bauwerk seinen ganz eigenen Reiz verleiht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*