Pfarrkirche Heilige drei Könige – Nassereith

Urkundlich wird erstmals 1426 in einem Ablassbrief eine Kapelle in Nassereith erwähnt. Diese dürfte schon länger bestanden haben, denn 1436 wurde sie abgerissen, weil sie in baufälligem Zustand war.

Es entstand ein Neubau in spätgotischem Stil der bereits um 1500 nochmals vergrößert werden musste und vor 1507 fertiggestellt war.

Im Laufe des 17. Jahrhunderts war das gotische Bauwerk wieder in derart schlechtem Zustand und auch für die angewachsene Bevölkerung zu klein, dass 1698 eine neue und größere Kirche im barocken Stil eingeweiht werden musste.

1699 war der Turm noch in Bau, als es zu einem Einsturz desselben kam. Danach erhielt er seine heutige charakteristische Form.

In den Jahren 1846/47 wurde schließlich das Langhaus im heutigen neoromanischen Stil errichtet. Aus dieser Zeit stammt auch der Großteil der Inneneinrichtung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.