Klosterkirche Hl. Dreifaltigkeit – Murau

Die Klosterkirche „zur heiligsten Dreifaltigkeit“, auch Kapuzinerkirche genannt, ist Teil eines im Jahre 1645, von Reichsgraf Georg Ludwig zu Schwarzenberg, gestifteten Kapuzinerklosters, welches erst 1968 aufgelöst wurde.

In der Krypta, der sogenannten Loretto-Kapelle, befinden sich mehrere Grabstätten, darunter auch die des Grafen Georg Ludwig zu Schwarzenberg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.