Kapelle Sankt Nepomuk (Nepomukkapelle) – Bregenz

Laut Legende ertrank der Theologe Franz Wilhelm Haas bei einem Besuch in Bregenz beinahe im See. Ein Flößer konnte ihn noch rechtzeitig retten und er stiftete später diesen, als Grabkapelle konzipierten, Bau zum Dank.

Die spätbarocke Kapelle wurde in Form einer Rotunde im Jahre 1757 erbaut. Wilhelm Haas wurde nur sieben Jahre später vor dem Hochaltar zur letzten Ruhe gebettet.

Über dem Portal wacht eine Sandsteinstatue des heiligen Nepomuk, dem Patron in Wassernot.

Im Inneren findet man einen barocken Hochaltar und wunderschöne Malereien im Rokokostil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.