Kapelle Sankt Martin (Martinskapelle) – Bregenz

Bereits im Jahre 1361 stiftete Graf Wilhelm III. von Montfort-Bregenz eine Kapelle, welche in einem ehemaligen Getreidespeicher untergebracht wurde. Ab 1362 wurde damit begonnen den Raum mit wunderschönen Fresken zu gestalten.

1601 wurde der Martinsturm errichtet, welcher zusammen mit der Kapelle zu den Wahrzeichen von Bregenz zählt. Er diente bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts auch als Feuerwachtturm.

Im Jahre 1701 wurde die Kapelle erweitert und erhielt eine barocke Inneneinrichtung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*