Kapelle am Kreuzbichl (Geteilte Kirche) – Gmünd

Weltweit einzigartig ist dieses, durch eine ehemalige Römerstraße, geteilte Gotteshaus.

Der gotische Kern der Kapelle, jene Seite mit dem Altarraum, entstand nach 1588. Zuvor befand sich hier ein urkundlich erwähntes „Kreuz am Bichl“.

Im Jahre 1754 wurde der östliche Teil mit dem Altarraum in seiner heutigen barocken Form errichtet. Nur 30 Jahre später wurde er erweitert und der gegenüberliegende Emporenraum erbaut.

Noch heute wird stets am Pfingstmontag eine festlicher Gottesdienst in diesem einzigartigen Bauwerk gefeiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.