Gedanken zum Jahresausklang

Die meisten großen Taten, die meisten großen Gedanken haben einen belächelnswerten Anfang.

Albert Camus

Es ist wieder so weit. Das Jahr nähert sich seinem Ende und die Hoffnung auf eine neue Chance wächst mit dem baldigen Beginn eines neuen Jahres.

Die Medien verkünden wie jedes Jahr, dass die Menschen mit Pessimismus ins neue Jahr blicken und schüren damit Ängste welche oft gar nicht notwendig sind, oder vergrößern die Sorgen derer, die wirklich welche haben.

Halte dir jeden Tag 30 Minuten für deine Sorgen frei und in dieser Zeit mache ein Nickerchen.

Abraham Lincoln

Doch ist der Jahresbeginn nicht die Zeit eines Neuanfangs? Sollten wir nicht stets positiv nach vorne blicken, auch wenn oder gerade weil oft hinter uns ein beschwerliches und vielleicht sorgenbelastetes Jahr liegt?

Vielleicht wäre es ein Anfang, wenn die Menschheit ein wenig näher zueinander rückt. Damit meine ich nicht gleich den großen Weltfrieden, welcher zwar wünschenswert wäre, aber in der Realität leider mehr als unwahrscheinlich ist. Ich denke da eher an den kleinen Rahmen. Die Familie, die Nachbarschaft, die Gemeinde. Jeder sollte erst einmal vor seiner eigenen Türe kehren.

Bevor du dich daran machst die Welt zu verbessern, gehe drei Mal durch dein eigenes Haus.

Chinesisches Sprichwort

Ein wenig mehr aufeinander zuzugehen, würde möglicherweise viele interessante Begegnungen schaffen. Es würde oft schon reichen, wenn man seinen Blick öfter einmal von seinem Smartphone löst und kurz bewusst um sich blickt. Wer weiß was passieren kann, wenn zwei Blicke sich treffen.

Ich freue mich stets, wenn mein Blick auf ein lächelndes Gesicht trifft, denn es ist ein kurzer Blick in die Seele eines anderen Menschen. Gestresste und ernste Gesichter sieht man mehr als genug, weshalb mich ein fröhliches Antlitz auch mit Dankbarkeit erfüllt.

So wie das Jahresende überhaupt eine Zeit der Dankbarkeit sein sollte, denn selbst in schlimmen Lebensabschnitten, kann man einen Funken Hoffnung finden, wenn man es will. Vielleicht hilft es auch Menschen in schwierigen Situationen jemandem zu begegnen der einem ein Lächeln schenkt.

Zum Abschluss möchte ich noch allen Besuchern dieser Seite und allen die diese Zeilen mit offenem Herzen gelesen haben, einen glücklichen Start ins neue Jahr wünschen. Ich hoffe ihr verbringt einen schönen Silvesterabend und vielleicht trifft euer Blick um Mitternacht auf ein Lächeln, welches ihr bisher noch nie gesehen habt.

Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird, aber so viel kann ich sagen: Es muss anders werden, wenn es gut werden soll!

Georg Christoph Lichtenberg

Alles Gute für 2015!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*