Filialkirche Sankt Florian – Aigen

Der Wunsch nach einer eigenen Kirche in Aigen im Ennstal soll laut Überlieferungen bereits vor dem zweiten Weltkrieg bestanden haben. Doch erst im Jahre 1985 wurde der Architekt DI Volker Gienke mit der Planung eines Neubaus beauftragt.

In den Jahren 1990 bis 1992 entstand so der heutige moderne Sakralbau. Verwendet wurden hauptsächlich die Materialien Stahl, Holz und Glas.

Besonders spektakulär ist die Konstruktion des 600 m² großen begrünten Daches, dessen Form wie ein Bootsrumpf gestaltet ist. Der größte verarbeitete Leimbinder ist 32 Meter lang und 6 Tonnen schwer.

Mit dem 32 Meter hohen freistehenden Glockenturm, einer mit Glas verkleideten Stahlkonstruktion und Dreiklang-Geläute, bildet diese Kirche eine schöne Komposition moderner Architektur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*