Evangelische Kirche Feld am See – Feld am See

Schon während der Reformation im 16. Jahrhundert breitete sich der lutherische Glaube bis nach Kärnten aus. Im Zuge der Gegenreformation wurden große Teile der evangelischen Gemeinde des Landes verwiesen, oder lebten zum Teil ihren Glauben auch im Geheimen aus.

Nach dem 1781 von Kaiser Joseph II. verfügten Toleranzpatent, entstand 1783 die evangelische Gemeinde Feld am See.

Schon 1787 wurde mit dem Bau der heutigen klassizistischen Kirche begonnen. Wobei erst nur das Langhaus als Bethaus errichtet wurde.

1849 wurde evangelischen Gemeinden erlaubt, Kirchtürme zu errichten. In Feld am See machte man sich auch gleich daran, doch stürzte der erste Turm noch während den Bauarbeiten ein. Dadurch wurde der heutige Turm erst 1852 fertiggestellt, ist aber trotzdem der erste Turm, der in Kärnten einem Bethaus angebaut wurde.

Die Kanzel und der Altar mit wunderschönem Knorpelwerk entstanden 1648 ursprünglich für eine andere Kirche, die 1786 profaniert wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.