Ehem. Frauenbergkirche Maria Himmelfahrt – Stein an der Donau

Oberhalb der Pfarrkirche Sankt Nikolaus steht die 1380 errichtete gotische Frauenbergkirche.

Ein Vorgängerbau wird schon 1081 als Michaelskirche urkundlich erwähnt. Reste dieser romanischen Kirche sind heute noch unter dem heutigen Bauwerk zu finden.

Im Zuge der josephinischen Reformen wurde das Gotteshaus entweiht. Ein Herr Johann Winter erwarb den Sakralbau, ließ ihn instandsetzen und übergab ihn danach der Stadt um bei Hochwasser Gottesdienste feiern zu können.

Noch bis 1970 wohnte im obersten Geschoss des Turmes ein Feuerwächter, der bei Notfällen wie Feuer oder Hochwasser die Einwohner mit der Bürgerglocke warnte.

In den Jahren 1963 bis 1965 wurde die ehemalige Kirche umgegestaltet und dient seit dem als Ehrenmal für die Gefallenen der beiden Weltkriege.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.