Domkirche Sankt Nikolaus – Feldkirch

Eine erste Nennung der Nikolauskirche ist für das Jahr 1287 belegt. Bauanalysen untermauern dieses Jahr.

Über die Jahrhunderte wurde der Bau öfters das Opfer von Flammen und beim letzten Brand 1460 so schwer beschädigt, dass das gesamt Langhaus neu errichtet werden musste.

Das neue Gewölbe wurde 1478 fertiggestellt und der Chorraum dürfte laut Überlieferungen um 1523 erbaut worden sein.

Wie viele andere Bauten wurde auch der Feldkircher Dom barockisiert, doch wurden die dabei durchgeführten Änderungen im Zuge einer Regotisierung 1849 zum großen Teil wieder rückgängig gemacht.

Die neugotische Innenausstattung stammt hauptsächlich aus der Zeit der Wende zum 20. Jahrhundert und wurde im Zuge der Regotisierung aufgestellt.

Durch den historisch bedingten häufigen Wechsel der für den Sakralbau verantwortlichen Bistümer, wurde die Kirche erst 1968 zur Domkirche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*